Baustrom

Zeitlich begrenzter Anschluss

Zeitlich begrenzte, also vorübergehend angeschlossene, Anlagen sind u. a. Bauvorhaben, Märkte oder Straßenfeste.

Informationen zu einem zeitlich befristeten Anschluss an das Niederspannungsnetz finden Sie im Merkblatt „Zeitlich befristete Anschlüsse mit Anschluss- bzw. Anschlussverteilerschränken", das wir Ihnen als Download bereitgestellt haben.

Für die Bearbeitung benötigen wir folgende Unterlagen bzw. Informationen:

  • das ausgefüllte Formular „Anmeldung zum Netzanschluss“, das wir Ihnen als Download bereitgestellt haben
  • die Angabe der benötigten Leistung
  • die Baustellenadresse und Bauherrenadresse
    (falls voneinander abweichend: die Anschrift, an die das Kostenangebot versendet werden soll)
  • bei geplantem Kranbetrieb: Krantyp und Krandaten
  • Lageplan der Baustelle

Hinweise zur Beantragung eines Anschlusses

Wir empfehlen Ihnen, sich bereits bei der Beantragung Ihres Hausanschlusses bzw. bei Änderungen an Ihrem vorhandenen Anschluss von einem im Installateurverzeichnis eingetragenen Installateur unterstützen zu lassen. Dadurch können Verzögerungen im Bauablauf vermieden und die technische Durchführbarkeit entsprechend der Technischen Anschlussbedingungen für den Anschluss an das Niederspannungsnetz (TAB NS Nord) sichergestellt werden.

Bitte beachten Sie die folgenden Dokumente:

Achtung:

Sollte Ihr Baustrombedarf so hoch sein, dass Sie über eine eigene Baustromstation Energie für Ihr Bauvorhaben benötigen, so nutzen Sie bitte unsere Informationen auf der Seite Anschluss an das Mittelspannungsnetz.