Jetzt Erforschen

Verbraucher

Erzeuger

Speicher

Beladen

Entladen

Verbrauchen

Einspeisen

Speichern

Energie nutzen


Zur Übersicht

Smart Grid

Intelligente Stromnetze, im englischen smart grid, sind die Stromnetze der Zukunft. Sie erfüllen alle Anforderungen an eine moderne Energieverteilung und ermöglichen den Anschluss von Kunden- und Erzeugungsanlagen.

Seitdem die regenerativen Energien, insbesondere durch Windkraft- und Photovoltaikanlagen, bei der Stromversorgung berücksichtigt werden müssen und zum Teil sich schnell verändernde (volatile) Energiemengen in das Netz eingespeist werden, verändern sich die Anforderungen an die Verteilungsnetze. Diese Anforderungen müssen zusammen mit einer zuverlässigen und nahezu unterbrechungsfreien Stromversorgung umgesetzt werden.

Der steigenden Anteil volatiler und schwer voraussagbarer Energieeinspeisungen ist aufzufangen und auszugleichen.
In einem intelligenten Stromnetz werden über den Zustand der Betriebsmittel und die eingespeisten bzw. bezogenen Energiemengen Daten erhoben, verteilt und bearbeitet. Neben dem bisherigen Netzmanagement ist das Management der Daten eine wichtige Aufgabe, da mit den Daten das Netz, der Verbrauch und die Einspeisung gesteuert werden.

Gleichzeitig gewährleistet das intelligente Netz die hohe Qualität und die Verlässlichkeit der Stromversorgung. Durch eine weitgehende Automatisierung der Betriebsmittel im Verteilungsnetz, kann einerseits schnell auf Veränderungen der Einspeise- und Verbrauchssituationen und andererseits auf die Betriebssituation (z. B. bei Störungen) reagiert werden.

Ein Smart Grid für Berlin?

Die stetig steigende Anzahl regenerativer und dezentraler Erzeugungsanlagen in Berlin, vorwiegend durch Photovoltaik und Blockheizkraftwerke (BHKW), verändern die Anforderungen an das Verteilungsnetz. Damit diese Energie optimal genutzt werden kann, ist ein flexibles und intelligentes Stromnetz nötig, das die Energie dort hin leitet wo sie benötigt wird.

Durch die Weiterentwicklung der Gebäude zu Smart Homes, ändert sich auch die Energienutzung bei den Konsumenten. Und die zuverlässige und nahezu unterbrechungsfreie Stromversorgung soll weiterhin gewährleistet bleiben.

Bei dem Ausbau zum intelligenten Netz muss auch die Elektromobilität beachtet werden. Elektrofahrzeuge werden über die Ladeinfrastruktur in das Stromnetz integriert, indem sie zum einen Strom als Kraftstoff speichern und zum anderen auch als Speicher eingesetzt werden können. Daneben werden auch andere Energiespeicher, wie z. B. Power to Heat oder Power to Gas, in der Zukunft eine Rolle spielen.