Veröffentlichung nach Stromnetzzugangsverordnung (StromNZV)

Die StromNZV ist eine Verordnung auf Basis des EnWG. Sie regelt die Bedingungen für die Zugang zu Elektrizitätsversorgungsnetzen zur Einspeisungen von elektrischer Energie in Einspeisestellen und der zeitgleiche Entnahme von elektrischer Energie an räumlich davon entfernt liegenden Entnahmestellen.

Kontakt

  • Regulierungs-management

Veröffentlichungen

Ergebnis der Differenzbilanzierung

Die tatsächlichen Entnahmen der Letztverbraucher, die nach dem vereinfachten Verfahren (Standardlastprofil) beliefert werden, weichen von der Prognose in Menge, wieviel entnommen wurde, und Zeit, wann entnommen wurde, ab.

Der Netzbetreiber führt für diese Abweichungen über alle Letztverbraucher, die nach dem vereinfachten Verfahren (Standardlastprofil) beliefert werden, einen Differenzbilanzkreis.

Das Ergebnis der Differenzbilanzierung nach § 12 Abs. 3 StromNZV für das Verteilungsnetz der Stromnetz Berlin GmbH wird hier veröffentlicht.

Historie Lastgänge Differenzbilanzierung (XLS 7 MB)

Differenzbilanzierung 2015 (CSV 974 kB)

Differenzbilanzierung 2014 (CSV 978 kB)

Differenzbilanzierung 2013 (CSV 969 kB)

Differenzbilanzierung 2012 (CSV 873 kB)

Differenzbilanzierung 2011 (CSV 830 kB)

Jahreshöchstlast und Lastverlauf

Angaben über die Jahreshöchstlast im Verteilungsnetz und den zeitlichen Verlauf der Last.

Die Jahreshöchstlast ist der höchste, in einem Netz über alle Spannungsebenen aufgetretene, Leistungswert eines Jahres.

Die Jahreshöchstlast für das Berliner Verteilungsnetz betrug im Jahr 2015 2.311 MW.

Der Zeitpunkt des Auftretens der Jahreshöchstlast war der 20.01.2015 18:00 Uhr.

Historie Lastgänge Jahreshöchstlast (XLS 6,3 MB)

Jahreshöchstlast der Netzlast 2015 - Lastverlauf (CSV 1 MB)

Jahreshöchstlast der Netzlast 2014 - Lastverlauf (CSV 1 MB)

Jahreshöchstlast der Netzlast 2013 - Lastverlauf (CSV 1 MB)

Jahreshöchstlast der Netzlast 2012 - Lastverlauf (CSV 892 kB)

Jahreshöchstlast der Netzlast 2011 - Lastverlauf (CSV 957 kB)

Menge und Summenlast der Netzverluste

Angaben über die Netzverluste im Verteilungsnetz als Energiemenge und den zeitlichen Verlauf der Summenlast der Netzverluste.

Die Netzverluste als Energiemenge ergeben sich aus der Differenz von Einspeisung und Entnahme.

Die Gesamtmenge der Netzverluste für das Berliner Verteilungsnetz im Jahr 2015 betrug 385.021.079 kWh.
Die Ermittlung der Menge erfolgt rechnerisch.

Summenlast der Netzverluste

Die Summenlast der Netzverluste ist der Lastgang der Netzverluste über alle Netz- und Umspannebenen als ¼ h Leistungswerte. Die Ermittlung der Leistungswerte erfolgt rechnerisch.

Historie Lastgänge Summenlast der Netzverluste (XLS 7 MB)

Summenlast der Netzverluste 2015 - Lastverlauf (CSV 951 kB)

Summenlast der Netzverluste 2014 - Lastverlauf (CSV 950 kB)

Summenlast der Netzverluste 2013 - Lastverlauf (CSV 950 kB)

Summenlast der Netzverluste 2012 - Lastverlauf (CSV 824 kB)

Summenlast der Netzverluste 2011 - Lastverlauf (CSV 822 kB)

Summenlast der Netzverluste 2010 - Lastverlauf (CSV 957 kB)

Summenlast der Netzverluste 2009 - Lastverlauf (CSV 925 kB)

Summenlast der Netzverluste 2008 - Lastverlauf (CSV 2 MB)

Summenlast der Netzverluste 2007 - Lastverlauf (CSV 989 kB)

Summenlast der Netzverluste 2006 - Lastverlauf (CSV 852 kB)

Summenlast Fahrplanprognosen der SLP-Kunden

Angaben über die Summenlast Fahrplanprognosen der SLP-Kunden und den zeitlichen Verlauf der Summenlast.

Die Summenlast der Fahrplanprognosen für Standardlastprofil-Kunden (SLP-Kunden) ist der rechnerisch ermittelte Lastgang, der sich aus den Fahrplänen der Lieferanten für ihre jeweiligen SLP-Kunden ergibt. Den Fahrplänen liegen die Jahresarbeitsprognosen und zugeordnete Lastprofile je SLP-Kunden zugrunde.

Verlauf der Fahrplanprognosen

Die Summation der Fahrpläne der Lieferanten von SLP-Kunden im Verteilungsnetz der Stromnetz Berlin GmbH ist in folgender Datei, Summenlast Fahrplanprognosen der SLP-Kunden, dargestellt.

Historie Lastgänge Summenlast Fahrplanprognosen der SLP-Kunden (XLS 7 MB)

Summenlast Fahrplanprognosen 2015 (CSV 860 kB)

Summenlast Fahrplanprognosen 2014 (CSV 865 kB)

Summenlast Fahrplanprognosen 2013 (CSV 952 kB)

Summenlast Fahrplanprognosen 2012 (CSV 992 kB)

Summenlast Fahrplanprognosen 2011 (CSV 859 kB)

Summenlast der nicht leistungsgemessenen Kunden (Restlast)

Angaben über die Summenlast der nicht leistungsgemessenen Kunden und den zeitlichen Verlauf der Summenlast.

Die Summenlast der nicht leistungsgemessenen Kunden (Restlast) ist der Lastgang der Summe aller Entnahmestellen der Standardlastprofil-Kunden (SLP-Kunden) als ¼ h Leistungswerte.

Lastverlauf

Da die Entnahmestellen der SLP-Kunden grundsätzlich nicht mit registrierender Leistungsmessung ausgerüstet sind, ist dieser Lastgang nur durch Berechnung ermittelbar.

Die Restlast ergibt sich aus folgender Berechnung:

Restlast = Netzlast - Netzverluste - Entnahmelast leistungsgemessener Kunden

Historie Lastgänge Summenlast nicht leistungsgemessene Kunden (XLS 7 MB)

Summenlast nicht leistungsgemessene Kunden 2015 - Lastverlauf (Niederspannung) (CSV 1 MB)

Summenlast nicht leistungsgemessene Kunden 2014 - Lastverlauf (Niederspannung) (CSV 1 MB)

Summenlast nicht leistungsgemessene Kunden 2013 - Lastverlauf (Niederspannung) (CSV 1 MB)

Summenlast nicht leistungsgemessene Kunden 2012 - Lastverlauf (Niederspannung) (CSV 1 MB)

Summenlast nicht leistungsgemessene Kunden 2011 - Lastverlauf (Niederspannung) (CSV 861 kB)

Höchstentnahmelast und Bezug aus dem Netz des vorgelagerten Netzbetreibers

Angaben über die Höchstentnahmelast und den Bezug aus dem Netz des vorgelagerten Netzbetreibers.

Die Höchstentnahmelast ist die höchste zeitgleiche Leistung aller Übergaben aus dem Netz des vorgelagerten Netzbetreibers. Der Bezug aus dem Netz des vorgelagerten Netzbetreibers ist die Summe aller Übergaben (Arbeit).

Die Werte werden jeweils entweder durch Messung oder rechnerisch bestimmt.

Höchstentnahmelast aus dem Netz des vorgelagerten Netzbetreibers

Die Höchstentnahmelast für 2015 für das Berliner Verteilungsnetz war 1.799 MW. Aufgetreten ist die Höchstentnahmelast des Jahres 2015 am 12.05.2015 19:00 Uhr.

Bezug aus dem Netz des vorgelagerten Netzbetreibers

Die Bezugsmenge im Jahr 2015 betrug 10.054.156.511 kWh.

Menge und mittlerer Preis der Verlustenergie

Angaben über die Menge und den Preis der Verlustenergie.

Die Verlustenergie ist die Energiemenge zur Deckung der Netzverluste über alle Netz- und Umspannebenen in kWh.

Menge der Verlustenergie

Die Gesamtmenge der Verlustenergie über alle Spannungsebenen des Berliner Verteilungsnetzes betrug im Jahr 2015: 385.021.079 kWh.

Mittlerer Preis der Verlustenergie

Der mittlere Preis der Verlustenergie betrug für das Jahr 2015: 3,88 ct/kWh.

Ermittelt wird der mittlere Preis über alle für die Verluste vorgenommenen Beschaffungen bezogen auf die Menge über alle Netz- und Umspannebenen.

Summe Einspeisungen je Spannungsebene

Angaben über die Summe der Einspeisungen je Spannungsebene und den zeitlichen Verlauf.

Die Summe aller Einspeisungen je Spannungsebene ist die Summe aller Einspeisungen der Spannungsebene als Menge (Arbeit) in kWh, entweder gemessen (zum Beispiel bei EEG über 500 kW) oder über Einspeiseprofile (zum Beispiel Kleinkraftwerke, EEG unter 500 kW) ermittelt.

Einspeisungen 2015 in kWh in monatlicher Darstellung

Monat

Hochspannung

Mittelspannung

Niederspannung

Januar

530.008.845

35.117.522

4.453.193

Februar

493.118.263

34.783.733

5.664.398

März

473.828.050

38.260.544

7.014.303

April

315.251.620

29.236.680

8.487.363

Mai

188.709.152

19.382.002

8.503.572

Juni

137.148.155

17.470.689

7.559.675

Juli

123.523.878

17.205.907

6.897.743

August

108.226.194

16.520.297

7.464.790

September

175.214.199

18.080.132

6.459.095

Oktober

279.607.726

29.259.251

6.864.498

November

367.328.752

25.883.608

4.995.030

Dezember

455.204.722

26.927.033

5.087.347

Haftungsausschluss

Die hier veröffentlichten Daten wurden mit der größtmöglichen Sorgfalt erstellt und zur Darstellung aufbereitet. Dennoch können insbesondere Erfassungs- und Übertragungsfehler nicht ausgeschlossen werden. Die Stromnetz Berlin GmbH behält sich daher eine jederzeitige Änderung der veröffentlichten Daten ausdrücklich vor und übernimmt für deren Richtigkeit keine Gewähr. Werden auf der Grundlage der veröffentlichten Daten Dispositionen getroffen, die beim Verwender oder bei Dritten zu Schäden führen, scheidet eine entsprechende Haftung der Stromnetz Berlin GmbH aus, es sei denn, die Veröffentlichung der Daten erfolgte in Kenntnis ihrer Fehlerhaftigkeit und mit der Absicht, den Verwender oder Dritte zu schädigen.

Hinweis

Der Verteilungsnetzbetreiber Vattenfall Europe Distribution Berlin GmbH firmiert seit dem 02.04.2013 unter Stromnetz Berlin GmbH. Teile der hier veröffentlichten Daten wurden vor dem Tag der Umfirmierung erstellt und stehen aufgrund der gesetzlichen Veröffentlichungspflichen weiterhin mit der zum Zeitpunkt der Erstellung gültigen Firmierung zur Verfügung.