Intelligent steuern

Sei es das Elektroauto von Frau Schmidt, ihr Warmwasserbereiter oder die Klimaanlage des Arbeitgebers - damit solche Anwendungen als flexible Last zur Verfügung stehen können, muss gemessen werden. Das gewährleistet Effizienz und liefert einen Beitrag zur Energiewende. Intelligente Messsysteme ermöglichen den dafür benötigten Datenfluss:

  • Flexibilitäten werden mit der Verfügbarkeit von intelligenten Messsystemen (iMsys) beim Kunden sichtbar.
  • Dafür erproben wir Kommunikationstechnologien mit höchsten Ansprüchen an Datenschutz und Datensicherheit für den Schutz unserer Infrastruktur und letztlich für die Akzeptanz unserer Kunden.
  • Wir stellen als grundzuständiger Messstellenbetreiber sicher, dass wir intelligente Messsysteme effizient und mit einer hohen Qualität bei der Datenübertragung anbieten.


Aber „nur“ zu messen reicht nicht. Elektroauto, Warmwasserbereiter und Co. müssen auch gesteuert werden – und zwar mit den gleichen Standards an Datenschutz und Datensicherheit wie beim Messen:

  • Flexibilitäten werden steuerbar: Wir entwickeln die Technologie „Strompager“ weiter und testen damit eine sichere und höchst verfügbare Steuerung, die mit intelligenten Messsystemen kompatibel ist.
  • Verbräuche können am Aufkommen erneuerbarer Energien ausgerichtet werden und einen Beitrag für ein effizientes Gesamtsystem leisten.
  • Dadurch wird der Kunde zukünftig von neuen Stromprodukten profitieren.