Ablesung Ihres Stromzählers

Mindestens einmal im Jahr lesen wir in Berlin jeden Stromzähler ab.

Meistens sind wir vor Ort, um den Stromzähler abzulesen. Aber nicht immer ist das möglich. Dann bitten wir unsere Kunden den Stromzähler selbst abzulesen.

 

So lesen Sie den Stromzähler selbstständig ab

Halten Sie dafür folgende Informationen bereit:

  • Ihre Zählernummer
  • Ihren Zählerstand mit dem Ablesedatum
  • Ihre Postleitzahl

So teilen Sie uns Ihren Zählerstand mit:

  1. Telefonisch. Rufen Sie bei uns an und nennen Sie uns Ihren Zählerstand. Die Telefonnummer steht in dem Brief, den wir Ihnen geschickt haben.
  2. Online. Besuchen Sie die Webseite: www.stromnetz.berlin/zaehlerstand. Dort können Sie Ihren Zählerstand eingeben.
  3. Mit der Karte zum Selbstablesen, die wir Ihnen geschickt haben. Hier tragen Sie ein:
    - Ihren aktuellen Zählerstand.
    - Das Datum, an dem Sie den Zählerstand abgelesen haben.

Danach senden Sie die ausgefüllte Karte kostenlos an uns zurück. Verschicken Sie die Karte innerhalb 1 Woche, nachdem Sie diese bekommen haben.

Wo ist mein Stromzähler?

Ihr Stromzähler kann an verschiedene Orten angebracht sein:

  1. Wohnung / Haus / Betriebsraum
    Der Stromzähler ist in der Wohnung, im Haus oder im Betriebsraum:
    - In einem speziellen Zählerschrank.
    - Auf einer Zählertafel, wo sich auch die Sicherungen befinden.
  2. Im Treppenhaus
    Der Stromzähler ist in einem speziellen Zählerschrank eingebaut. Der Zählerschrank ist direkt neben Ihrer Wohnung. Sie können den Zählerstand durch ein Sichtfenster ablesen.
  3. Keller oder Kellerraum
    Alle Stromzähler befinden sich in einem Raum. Meistens ist der Stromzähler mit dem Standort Ihrer Wohnung beschriftet. Zum Beispiel: 2. Stock, Mitte

Wo ist die Zählernummer?

Viele Stromzähler funktionieren elektro-mechanisch. Bei diesen Stromzählern ist die Zählernummer in einem kleinen Fenster sichtbar.

Andere Stromzähler funktionieren rein elektronisch. Hier ist die Zählernummer am Gehäuse auf dem Zählerschild angebracht. Manche Zählernummern findet man auch unter der Bezeichnung: „Eigentum von…“. Bei einigen Zählern ist ein Strichcode unter der Zählernummer.

Wo ist der Zählerstand angezeigt?

Elektro-mechanischer Stromzähler oder Ferraris-Zähler

Bei diesem Stromzähler sind nur die Stellen vor dem Komma wichtig. Bei einem Stromzähler mit Tarif-Umstellung ist es anders. Hier müssen Sie beide Zählerstände ablesen.

Elektronische Stromzähler

Elektronische Zähler zeigen den Zählerstand in der ersten Zeile des Displays. Zusätzlich ist eine Kennzahl (meist 1.8.0) und kWh sichtbar. Manche Stromzähler haben eine Tarif-Umschaltung oder messen auch die Energie-Einspeisung. Wie zum Beispiel bei einer Photovoltaik-Anlage. Dann zeigt der Stromzähler die Zählerstände abwechselnd an. Auf der Selbstablesekarte den Zählerstand immer zu der gleichen Kennzahl schreiben.

Was ist die OBIS-Kennzahl?

OBIS ist die Abkürzung von Object Identification System. Die OBIS-Kennzahl bestimmt genaue Messwerte und Daten. Das sind zum Beispiel Werte, wie Energiemenge oder Zählerstände. Diese Daten und Messwerte tauschen Netzbetreiber und Stromanbieter elektronisch untereinander aus.

Wichtige OBIS-Kennzahlen:

1.8.0
Zählerstand bzw. gemessene Arbeit in kWh ohne Tarifumschaltung für Energiebezug

1.8.1
Zählerstand bzw. gemessene Arbeit in kWh bei einer Tarifumschaltung (Hochtarif) für Energiebezug

1.8.2
Zählerstand bzw. gemessene Arbeit in kWh bei einer Tarifumschaltung (Niedertarif) für Energiebezug

2.8.0
Zählerstand bzw. gemessene Arbeit in kWh ohne Tarifumschaltung für Energielieferung (Einspeisung)

Ablesung des Stromzählers durch Stromnetz Berlin

Uns gehört das Strom-Verteilungsnetz und die Stromzähler in Berlin. In jede Wohnung bauen wir einen Zähler ein und lesen ihn ab. Dazu sind wir gesetzlich verpflichtet. Dabei ist es egal, welcher Anbieter Sie mit Strom versorgt. Sie haben einen Vertrag mit Ihrem Stromanbieter geschlossen. Dieser Vertrag erlaubt Ihnen unser Stromnetz und unseren Stromzähler zu benutzen.

Auch Stromnetz Berlin und Ihr Stromanbieter haben einen Vertrag geschlossen. Dieser Vertrag bestimmt genau die Versorgung von den Kunden. Für die Nutzung unseres Stromnetz erstellen wir Abrechnungen an den Stromanbieter. Und dafür brauchen wir die Ablesung der Stromzähler.

Wann wir die Stromzähler ablesen, bestimmen wir. Nachdem wir Ihren Zählerstand bekommen haben, geben wir ihn an Ihren Stromanbieter weiter.

Manchmal beauftragen wir auch andere Firmen unsere Stromzähler abzulesen.

Ankündigung zur Ablesung der Stromzähler

Wir kündigen die Ablesung der Stromzähler an. Dafür hängen wir eine Woche vorher einen hellgrünen Zettel an Ihre Haustür. Oder wir schreiben Ihnen per Post.

Ablesung vor Ort

Für unsere Ablesung müssen Sie nicht vor Ort sein! Können wir bei Ihnen nicht ablesen, schicken wir eine Karte zum Selbstablesen.

Einige Stromzähler sind für unsere Ableser problemlos zu erreichen. Zum Beispiel, wenn sie in einem Hausaufgang hängen. Dann kann der Ableser den Zählerstand selbstständig ablesen.

Zu manchen Stromzählern hat unser Ableser keinen Zugang. Dann wird er sich bei Ihnen melden.

Den Zählerstand dem Stromanbieter mitteilen

Haben Sie den Zählerstand nur Ihrem Stromanbieter mitgeteilt kann es passieren, dass wir eine Karte zum Selbstablesen schicken. Das passiert, wenn der Stromanbieter uns keinen Zählerstand übermittelt. Oder wenn uns der Zählerstand nach dem Verschicken von der Karte erreicht.

Einige Stromanbieter geben Ihren Zählerstand an uns weiter. Aber das müssen sie nicht. Trotzdem erleichtert es uns die Arbeit. Und so können wir ihn bei uns speichern.

Wir müssen Ihren Stromanbieter nicht nach dem Zählerstand fragen. Darum wirkt es manchmal so, dass Stromanbieter und Netzbetreiber sich schlecht abstimmen.

Es ist durchaus möglich, dass auch Stromanbieter nach Zählerständen fragen. Dies ist im Vertrag mit Ihrem Stromanbieter festgelegt.

Wenn Sie keinen Zählerstand mitteilen

Wenn Sie uns keinen Zählerstand mitteilen, müssen wir diesen selbst bestimmen. Das machen wir, indem wir den Strom-Verbrauch vom Vorjahr berechnen.

Wofür wir Ihren Zählerstand brauchen

Ihren Zählerstand brauchen wir für die Abrechnungen der Nutzung unseres Stromnetzes mit Ihrem Anbieter. Den Zählerstand schicken wir danach an Ihren Stromanbieter und Ihr Stromanbieter erstellt daraufhin Ihre Stromrechnung.