Messung Ladevorgang

Der Energieverbrauch einer Ladeinfrastruktur kann zentral für alle Ladepunkte gemeinsam oder je Ladepunkt gemessen und abgerechnet werden.

Messung für die gesamte Ladeinfrastruktur

  • Geringer Aufwand bei der Installation und bei späteren Erweiterungen.
  • Nur eine Messeinrichtung für die Strombelieferung für alle Ladepunkte erforderlich.
  • Zugänglichkeit zur Messeinrichtung für Messstellenbetreiber erforderlich.
  • Der Verbrauch pro Ladepunkt kann eichrechtskonform über das Backendsystem gemessen und zugeordnet werden.
  • Mit einem Backendsystem kann selbständig oder unter Einbindung eines Serviceanbieters der Stromverbrauch mit dem Nutzer direkt oder mit dem vom Nutzer gewählten Provider abgerechnet werden.
  • Der Zugang zur Ladeinfrastruktur kann privat (z. B. Stellflächen bei einem Wohngebäude oder ein Firmenparkplatz), öffentlich oder halböffentlich (z. B. ein Parkplatz bei einem Einzelhändler) ausgestaltet werden.
  • Einzelne Ladepunkte der Infrastruktur können mit einem zusätzlichen Zähler und einem ePager als steuerbare Verbrauchseinrichtung gemäß § 14a EnWG ausgestaltet werden.

Messung je Ladepunkt

  • Höherer Installationsaufwand bei der Errichtung und bei einer Erweiterung.
  • Freie Wahl des Stromlieferanten je Ladepunkt möglich und direkte Abrechnung des Stromverbrauchs zwischen Stromlieferanten und eindeutigem Nutzer des Ladepunktes.
  • Zugänglichkeit zu Messeinrichtungen für Messstellenbetreiber erforderlich.
  • Ausgestaltung des Ladepunktes als steuerbare Verbrauchseinrichtung gemäß § 14a EnWG durch Integration einen ePagers mit geringem Aufwand möglich.

Der Stromverbrauch des einzelnen Ladepunkts wird über einen Zähler (moderne Messeinrichtung oder intelligentes Messsystem) gemessen.

Der Stromverbrauch des einzelnen Ladepunkts wird über einen Zähler (moderne Messeinrichtung oder intelligentes Messsystem) gemessen. Für die Inanspruchnahme von reduzierten Netzentgelten gemäß § 14a EnWG (Steuerbare Verbrauchseinrichtungen) wird eine Steuereinrichtung integriert, mit der die Zeiten für den Ladevorgang eingeschränkt werden. Durch den Netzbetreiber werden die Zeiten vorgegeben.

Der Stromverbrauch mehrerer Ladepunkte einer Liegenschaft wird über einzelne Zähler (moderne Messeinrichtungen oder intelligente Messsysteme) gemessen. Für die Inanspruchnahme von reduzierten Netzentgelten gemäß § 14a EnWG (Steuerbare Verbrauchseinrichtungen) kann je Ladepunkt eine Steuereinrichtung integriert, mit der die Zeiten für den Ladevorgang eingeschränkt werden. Durch den Netzbetreiber werden die Zeiten vorgegeben.

Der Stromverbrauch aller Ladepunkte wird über einen Zähler (moderne Messeinrichtung oder intelligentes Messsystem) gemessen.

Ermittlung der Messdaten

Bei dem Einsatz einer modernen Messeinrichtung für die Messung des Stromverbrauchs erfolgt einmal jährlich die Ablesung vor Ort.

Erfolgt die Messung des Stromverbrauchs über ein intelligentes Messsystem, erfolgt eine regelmäßige Fernauslesung und die Werte werden in einem Online-Portal zur Verfügung gestellt.

Reduziertes Netzentgelt

Ein E-Fahrzeug bzw. die Ladeinfrastruktur kann als steuerbare Verbrauchseinrichtung gemäß § 14a Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) eingerichtet werden. Durch den Einsatz eines ePagers und ggf. eines zusätzlichen Zählers wird die Nutzungszeit eingeschränkt und das reduzierte Netzentgelt abgerechnet.