Netzdaten Berlin

Öffentlich zugängliche Information über die Energieversorgung, unter anderem die Stromnetze, sehen wir als eine der Voraussetzungen für das Gelingen der Energiewende in Deutschland. Open Data hat das Potential Innovation zu befördern und die Akzeptanz der Energiewende positiv zu beeinflussen. Dabei unterstützen wir sowohl durch die Veröffentlichung der Daten selbst als auch durch die Zusammenarbeit mit weiteren Akteuren im Open Data Umfeld.

Aus diesem Grund bieten wir seit 2012 über ein OpenData Portal unsere Netzdaten in offener Form an. Seit Frühjahr 2021 speisen wir unsere Daten in das OpenData-Portal vom Land Berlin ein.

Datenkategorien

Das Portal enthält Datensätze über das Stromverteilungsnetz der Hauptstadt, gegliedert in acht Kategorien. Neben typischen Strukturdaten wie Stromkreislänge oder Anzahl der Entnahmestellen werden unter anderem auch Informationen zur Einspeisung erneuerbarer Energien im Berliner Netz oder zu den Netzentgelten veröffentlicht. Zur Verfügung gestellt wird das Datenmaterial in maschinenlesbarer Form, z. B. als csv- oder xls-Dateien. Über eine Schnittstelle können Live-Daten zu Last und Erzeugung je Bezirk als 15-Minuten-Werte abgerufen werden.

Nutzung der offenen Daten

Die Daten aus dem Portal dürfen von allen Interessierten frei verwendet werden. Sowohl reine Recherchezwecke als auch die Entwicklung neuer Apps, basierend auf den Daten, sind mögliche Anwendungen. Aus Anfragen von Studenten wissen wir, dass die Daten immer wieder für Studien verwendet werden. Auch die Verwendung der Daten durch Journalisten können wir uns gut vorstellen.

Energyhack

Wir unterstützen die Nutzung unserer offenen Daten bei „Hack Days“. In den Jahren 2013, 2015, 2018 und 2020 haben wir Veranstaltungen durchgeführt.