13.08.2013

Mierendorffkiez erhält neue Stromkabel

Für rund 3,5 Millionen Euro lässt die Stromnetz Berlin GmbH am Mierendorffplatz in Charlottenburg das unterirdische Stromnetz erneuern. Die dortigen Haushalts- und Gewerbekunden profitieren von einer erhöhten Versorgungsqualität. Mit den neuen Kabeln mit einer Gesamtlänge von gut 20 Kilometern reagiert der Berliner Stromnetzbetreiber zudem auf zukünftig steigende Anforderungen an das Stromnetz. Sie ergeben sich beispielweise aus dem Ausbau der Erneuerbaren Energien und der Zunahme der Elektromobilität.

Verlegt werden die neuen Leitungen nach und nach straßenweise. Das reduziert die Einschränkungen für Anwohner und Unternehmen. Baubeginn war im Mai 2013, aktuell erfolgen Arbeiten in der Sömmeringstraße. Der Ausbau wird Anfang 2014 fertig gestellt.