27.03.2019

„Deutsches Siegel Unternehmensgesundheit" in Gold für die Stromnetz Berlin GmbH

Mit einer Gesamtpunktzahl von 76 wurde dem Berliner Netzbetreiber Stromnetz Berlin GmbH heute das "Deutsche Siegel Unternehmensgesundheit" in Gold verliehen.

Während des umfangreichen Zertifizierungsprozesses, in welchem das Unternehmen von der VIACTIV Krankenkasse begleitet wurde, waren sowohl Beschäftigte als auch Arbeitgeber aufgefordert, die Qualität und die Wirksamkeit des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) zu beurteilen. Insgesamt nahmen rund zwei Drittel der Mitarbeiter*innen an der anonymisierten Befragung zum "Deutschen Siegel Unternehmensgesundheit" teil.

Das Verfahren hat gezeigt, in welchen Bereichen das Betriebliche Gesundheitsmanagement von Stromnetz Berlin schon sehr gut aufgesetzt worden ist. Neben dem Bereich Gesundheitsförderung, mit seinen vielfältigen Präventionsangeboten zu Bewegung, Ernährung und Sucht, konnte das Unternehmen auch auf dem Gebiet Arbeitsmedizin und Gestaltung der Arbeit überzeugen.

Für Thomas Schäfer, Geschäftsführer der Stromnetz Berlin GmbH, ist die Auszeichnung Anerkennung und Ansporn zugleich: „Die Gesundheit und Gesunderhaltung unserer Kolleg*innen liegen dem Management besonders am Herzen. Wir wollen das Ergebnis der Zertifizierung auch als Impuls nutzen, für eine weiterhin systematische und nachhaltige Entwicklung von Strukturen und Prozessen für gesundes Arbeiten. Hierbei werden uns auch die zahlreichen Hinweise der Mitarbeiter*innen helfen, die wir in den letzten Monaten während des Verfahrens erhalten haben.“

Während einer Feierstunde am Hauptsitz von Stromnetz Berlin wurde die Urkunde heute von Jürgen Clemens, Leiter BGM und Prävention der VIACTIV Krankenkasse, und Martin König, Geschäftsstelle Deutsches Siegel Unternehmensgesundheit beim BKK Dachverband, übergeben. „Durch die hervorragende Partnerschaft mit Stromnetz Berlin ist es möglich, gemeinsam neue und nachhaltige Formen des BGM weiterzuentwickeln“, sagt Jürgen Clemens. Als die „sportliche“ Krankenkasse setze die VIACTIV auf Gesundheitsförderung und Prävention. Das Betriebliche Gesundheitsmanagement genieße dabei einen hohen Stellenwert, so Clemens. Im Zusammenschluss mit den Partnerunternehmen gelte es, Ideen und Angebote zu entwickeln, mit denen die Mitarbeiter*innen erreicht würden.