Vielfalt bringt die Solarwende in Berlin voran

02.09.2021

Das Partnerschaftsnetzwerk Masterplan Solarcity startet mit acht Mitgliedern

Am 26. August 2021 haben neben Stromnetz Berlin weitere sieben Berliner oder in Berlin tätige Unternehmen die ersten Partnerschaftsvereinbarungen für das Partnerschaftsnetzwerk Masterplan Solarcity unterzeichnet.

Das Ziel des Netzwerks ist es, gemeinsam Hindernisse für den Ausbau der Solarenergie aus dem Weg zu räumen und Ideen zu entwickeln, wie die Solarwende in Berlin schneller umgesetzt werden kann. Der Abschluss von Partnerschaftsvereinbarungen ist eine von 27 Maßnahmen des Masterplans Solarcity, der Strategie des Senats um der solaren Stadt Berlin ein gutes Stück näher zu kommen.

Die Solarwende in Berlin kann nur gemeinsam gelingen. Als Unterzeichner*in einer Partnerschaftsvereinbarung erklären sich Akteur*innen bereit, den Ausbau der Solarenergie zu unterstützen und voranzutreiben. Stromnetz Berlin hat bereits verschiedene Maßnahmen zur Verbesserung des Netzanschlussprozesses für Erzeugungsanlagen durchgeführt, darunter auch die Bereitstellung eines neuen Kundenportals über das PV-Anlagen angemeldet werden können. Das Portal vereinfacht den Anschlussprozess für Kunden*innen des Netzbetreibers und trägt durch die Digitalisierung zu einem effizienten Gesamtablauf bei.

Senatorin Ramona Pop: „Der Masterplan Solarcity wurde in einem breiten Beteiligungsprozess mit vielen Berliner Akteur*innen entwickelt. Ich freue mich, dass unser intensiver Austausch nicht beendet ist. Er entwickelt sich nun mit dem Partnerschaftsnetzwerk weiter und vereint alte und neue Akteur*innen, die sich für die Berliner Solarwende engagieren.“

Weitere Informationen zu allen beteiligten Partner*innen werden auf der Website www.solarwende-berlin.de veröffentlicht.

Zu unserem Kundenportal.