Hinweise zum Datenschutz der Stromnetz Berlin GmbH für Bewerber*innen

Gemäß Art. 13 bzw. 14 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Stand: 01.07.2021

Uns ist der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten wichtig. Daher erfolgt die Verarbeitung personenbezogener Daten bei uns mit großer Sorgfalt im Einklang mit relevanten Gesetzen wie z. B. der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO).

Nachfolgend finden Sie alle relevante Informationen bezüglich Datenschutz für Bewerber*innen bei der Stromnetz Berlin GmbH.

Allgemeine Datenschutzhinweise der Stromnetz Berlin GmbH

1. Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragte

Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist:

Stromnetz Berlin GmbH
Eichenstraße 3 A
12435 Berlin

vertreten durch:

Thomas Schäfer
Dr. Erik Landeck

Sie erreichen unsere Datenschutzbeauftragte unter:

Stromnetz Berlin GmbH
Datenschutzbeauftragte
Eichenstraße 3 A
12435 Berlin
E-Mail: datenschutz@stromnetz-berlin.de

2. Datenkategorien

Verarbeitet werden Daten von Bewerber*innen, sofern diese Daten zur Erfüllung der unter Punkt 3 genannten Zwecke erforderlich sind.

Die Datenverarbeitung umfasst folgende Kategorien personenbezogener Daten, wenn sie für die Bewerbung (siehe auch unter Punkt 3 genannten Zwecke) notwendig sind:

  • Stammdaten (z. B. Name, Kontaktdaten wie z. B. Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, o. ä.)
  • Bewerbungsdaten (z. B. bisherigen Erfahrungen, Ausbildung, Referenzen, Ihre Antworten auf Fragen der Stromnetz Berlin GmbH im Rahmen Ihrer Bewerbung, Auswertungen und Ergebnisse aus dem Auswahlverfahren)

sowie

  • vergleichbare Daten.

Einige Stellen erfordern eine höhere Sicherheitsstufe. Wenn dies der Fall ist, werden Sie aufgefordert, Informationen im Rahmen der Sicherheitsüberprüfung zu übermitteln (z. B. Vorlage eines polizeilichen Führungszeugnisses).

Sollten Sie uns Informationen zur Verfügung stellen, die für Ihre Eignung für die Stelle nicht relevant sind, aber nicht von Ihrer Bewerbung getrennt werden können (z. B. Bilder oder Geschlecht), werden wir diese während des Bewerbungsprozesses nicht verwenden und nur so lange speichern, wie wir auch ihre Unterlagen speichern. Auswertungen und Statistiken zur Chancengleichheit in Bewerbungsprozessen werden erst nach Anonymisierung von Daten erstellt.

3. Zweck und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung personenbezogener Daten

3a. Zur Erfüllung vertraglicher Pflichten (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO in Verbindung mit § 26 BDSG)

Die Datenverarbeitung ist für die Bearbeitung Ihrer Bewerbung und ggf. für die Anbahnung eines Arbeitsvertrages erforderlich. Die von uns verlangten Informationen werden verwendet, um Ihre Eignung für die jeweilige Stelle zu beurteilen, auf die Sie sich beworben haben.

In einigen Fällen erfolgt die Beurteilung der Eignung auch auf Basis der Teilnahme an einem Assessment Center oder Durchführung eines Fragebogens zur Einschätzung berufsrelevanter Persönlichkeitsmerkmale.

3b. Aufgrund einer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO)

Soweit wir von Ihnen eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke eingeholt haben, ist die Verarbeitung auf dieser Basis rechtmäßig.

Beispiele sind "Einwilligung zur Aufnahme in den Talentpool der Stromnetz Berlin GmbH" oder "Einwilligung in die Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen des Technical Assessment Center (TAC)". Für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen eines Technical Assessment Center gibt es gesonderte Hinweise zum Datenschutz.

Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit ohne Angabe von Gründen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Der Widerruf der Einwilligung erfolgt für die Zukunft und berührt nicht die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf verarbeiteten Daten.

4. Empfänger / Weitergabe personenbezogener Daten / Drittland

Innerhalb der Stromnetz Berlin GmbH erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten, die diese zur Erfüllung der unter Punkt 3 genannten Zwecke benötigen. Dies gilt auch für von der Stromnetz Berlin GmbH eingesetzte Dienstleister, sogenannte Auftragsverarbeiter gem. Art. 28 DSGVO. Beispiele hierfür sind Dienstleister, IT-Dienstleister oder Personaldienstleister (z. B. Vattenfall Europe Business Services GmbH).

Personenbezogene Daten werden von uns an Dritte nur dann übermittelt, wenn dies für die vorgenannten Zwecke erforderlich ist oder Sie zuvor eingewilligt haben.

Eine Weitergabe der Daten erfolgt darüber hinaus aufgrund rechtlicher Verpflichtungen an öffentliche Stellen bei Vorliegen vorrangiger Rechtsvorschriften.

Eine Übermittlung personenbezogener Daten in Drittländer (d. h. Länder außerhalb EU/EWR) erfolgt derzeit grundsätzlich nicht.

Darüber hinaus ist nicht geplant, personenbezogene Daten in Drittländer zu übermitteln.

5. Speicherdauer von personenbezogenen Daten

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten für die unter Punkt 3 genannten Zwecke.

Wenn Ihre Bewerbung für die Stelle, für die Sie sich beworben haben, nicht erfolgreich ist, könnte es sein, dass die Stromnetz Berlin GmbH Sie fragt, ob Sie möchten, dass Ihre Angaben im Talentpool der Stromnetz Berlin GmbH gehalten werden. Wenn Sie zustimmen, würde die Stromnetz Berlin GmbH Sie proaktiv kontaktieren, sollten weitere geeignete Stellen frei werden. Ihre Daten werden in diesem Fall für drei Jahre aufbewahrt und dann gelöscht.

Falls Ihre Bewerbung nicht erfolgreich ist und Sie nicht am Talent Pool teilnehmen möchten, werden die Informationen gemäß den gesetzlichen Bestimmungen für sechs Monate aufbewahrt, nachdem das Bewerbungsverfahren abgeschlossen ist, und dann gelöscht.

Falls Ihre Bewerbung erfolgreich ist, werden ausgewählte Daten in die Personalakte übernommen. Alle anderen Bewerbungsdaten werden gemäß den gesetzlichen Bestimmungen für sechs Monate aufbewahrt, nachdem das Bewerbungsverfahren abgeschlossen ist, und dann gelöscht.

6. Betroffenenrechte – Ihre Rechte

Wenn Sie Fragen hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten haben, können Sie sich direkt an unsere Datenschutzbeauftragte wenden, die mit ihrem Team auch im Falle von Auskunftsersuchen, Anträgen oder Beschwerden zur Verfügung steht. Alle Anfragen zu den über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten gemäß Art. 15 DSGVO richten Sie bitte an:

Stromnetz Berlin GmbH
Datenschutzbeauftragte
Eichenstraße 3 A
12435 Berlin
E-Mail: datenschutz@stromnetz-berlin.de

Die Datenschutzbeauftragte ist auch Ihr Ansprechpartner für die Wahrnehmung Ihrer Rechte auf Berichtigung im Fall von Fehlern bei der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten (Art. 16 DSGVO), Löschung Ihrer Daten beispielsweise bei Wegfall des Zweckes oder bei Widerruf einer erteilten Einwilligung (Art. 17 und 18 DSGVO), Einschränkung der Verarbeitung beispielsweise aufgrund des Bestreitens der Richtigkeit personenbezogener Daten oder für die Wahrung möglicher bestehender Ansprüche (Art. 18 DSGVO), Widerspruch gegen die Verarbeitung aufgrund von berechtigtem Interesse (Art. 21 DSGVO) und Datenportabilität über die von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten in einem maschinenlesbaren Format (Art. 20 DSGVO).

6a. Widerruf der Einwilligung

Wenn Ihre Datenverarbeitung auf der Rechtsgrundlage der Einwilligung beruht, haben sie das Recht diese Einwilligung jederzeit für die Zukunft zu widerrufen. Bitte wenden Sie sich dazu an die o. g. Datenschutzbeauftragte.

6b. Widerspruch nach Art. 21 DSGVO

Erfolgt die Datenverarbeitung auf Basis von Interessenabwägung nach Art. 6 Abs. 1 lit f DSGVO, haben Sie aufgrund von Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit das Recht, gegen diese Verarbeitung Widerspruch einzulegen. Bitte wenden Sie sich dazu an die o. g. Datenschutzbeauftragte.

6c. Beschwerderecht

Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO). Die für die Stromnetz Berlin GmbH zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde erreichen Sie unter:

Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Friedrichstr. 219
10969 Berlin.

7. Bereitstellung personenbezogener Daten

Wir erfragen und verarbeiten von Ihnen nur personenbezogene Daten, die wir zur Bearbeitung und Erfüllung der oben genannten Zwecke und Pflichten unbedingt brauchen (z. B. Vertragsabwicklung oder Beantwortung von Fragen). Ohne diese Daten können wir Ihre Bewerbung nicht prüfen.

8. Datenquellen

Wir verarbeiten ausschließlich personenbezogene Daten, die Sie uns im Rahmen Ihrer Bewerbung bereitstellen.

9. Automatisierte Entscheidungsfindung

Es findet keine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling (d. h. Erstellung des Gesamtbildes einer Persönlichkeit) zur Begründung und Durchführung von Verträgen statt.

10. Nutzung von Cookies

Die Webseite für Bewerbungen bei der Stromnetz Berlin GmbH verwendet ausschließlich technisch notwendige Cookies.

Spezifische Informationen zur Nutzung der Webseite für Bewerbungen sind hier beschrieben: Datenschutz