7.000 Euro für Menschen in Not: Stromnetz Berlin überreicht Weihnachtsspende an Berliner Telefonseelsorge

20.11.2014

Im Rahmen eines Orgel-Benefiz-Konzertes zu Gunsten der Telefonseelsorge Berlin überreichte Dr. Helmar Rendez, Geschäftsführer der Stromnetz Berlin GmbH, einen Spendenscheck in Höhe von 7.000 Euro an Anselm Lange, Geschäftsführer des Telefonseelsorge Berlin e.V.

Im Rahmen eines Orgel-Benefiz-Konzertes zu Gunsten der Telefonseelsorge Berlin überreichte Dr. Helmar Rendez, Geschäftsführer der Stromnetz Berlin GmbH, einen Spendenscheck in Höhe von 7.000 Euro an Anselm Lange, Geschäftsführer des Telefonseelsorge Berlin e.V.

„Wir freuen uns, wenn wir mit unserer Spende einen Beitrag zu dieser wichtigen Arbeit der Telefonseelsorge leisten können. Für uns als regionales Unternehmen ist die Verbundenheit zur Stadt Berlin und ihren Bewohnern selbstverständlich“, so Dr. Helmar Rendez. Stromnetz Berlin hat sich bereits vor Jahren dazu entschieden, von Weihnachtsgeschenken für Geschäftspartner abzusehen und das dadurch gesparte Geld einem gemeinnützigen Zweck zukommen zu lassen.

Anselm Lange nahm den Scheck im Namen aller Mitarbeiter entgegen und erklärte: „Sehr, sehr herzlich möchten wir der Stromnetz GmbH für die diesjährige Jahresspende zu Gunsten der Telefonseelsorge Berlin danken. Sie hilft uns in einer Zeit, in der wir dringend auf Unterstützung angewiesen sind, um die Weiterbildung unserer ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sicherzustellen. Der häufig schwierige Dienst am Krisentelefon erfordert, dass die Telefonseelsorger nach ihrer anspruchsvollen Ausbildung auch kontinuierlich an Weiterbildungen teilnehmen.“

Die rund 150 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Telefonseelsorge Berlin stehen Menschen in Not an jedem Tag im Jahr rund um die Uhr zur Verfügung. Sie helfen den Anruferinnen und Anrufern, Gedanken zu ordnen, Licht ins Dunkel zu bringen und Perspektiven aufzuzeigen. Die Telefonseelsorge ist offen für alle Probleme und für alle Anrufenden in ihrer jeweiligen Situation, unabhängig von religiöser oder politischer Anschauung, von Herkunft oder Geschlecht. Alle Telefonate sind vertraulich und anonym.