Stromnetz Berlin bekommt einen Bürger*innenrat

08.12.2021

#100ProzentBerlin – Elektrisiere Deine Stadt!

Die Stromnetz Berlin GmbH als neues Landesunternehmen und Teil der Gruppe BEN Berlin Energie und Netzholding strebt ab dem Jahr 2022 mehr Bürgerbeteiligung an. Zukünftig soll ein Bürger*innenrat daran mitwirken, die Aktivitäten des Unternehmens für Energiewende und Infrastrukturausbau mitzugestalten.

Für die Mitgliedschaft können sich alle Personen ab 16 Jahren bewerben, die einen Wohnsitz in Berlin haben. Neben Einzelpersonen werden auch Vertreter*innen von Organisationen (z. B. gemeinnützige Vereine) und Nachbarschaftsinitiativen gesucht, die ihre Expertise und ihr lokales Wissen einbringen möchten. Insgesamt 24 Bürgerinnen und Bürger - aus jedem der 12 Berliner Bezirke jeweils zwei Personen - sollen in dem beratenden Gremium vertreten sein.

Der Bürger*innenrat soll vier Jahre lang dreimal jährlich tagen. Er kann sich im eigenen Ermessen mit Themenvorschlägen zum Netzbetrieb von einzelnen Bürger*innen, Initiativen, Organisationen und Stromnetz Berlin befassen. Zusätzlich kann das Gremium eigene Arbeitsgruppen einrichten.

Am 8. Dezember 2021 startet die Kampagne #100ProzentBerlin – Elektrisiere Deine Stadt! Bis zum 19. Januar 2022 können sich Interessierte hier für eine Mitarbeit im Bürger*innenrat bewerben. Die Auslosung und Auswahl der Mitglieder findet anschließend unter notarieller Aufsicht statt.