E-Mobilität und Stromnetz

Die Elektromobilität startet endlich durch: In den nächsten Jahren werden deutlich mehr E-Fahrzeuge auf Berlins Straßen unterwegs sein. Dementsprechend wird auch mehr Strom durch das Stromnetz fließen, mit dem die Batterien der Fahrzeuge geladen werden.

Das Stromnetz optimal vorbereiten

Was bedeutet das für das Stromnetz? Müssen neue und stärkere Leitungen verlegt werden? Müssen Umspannwerke und Netzstationen aufgerüstet werden? Das haben wir bereits untersuchen lassen und sind deshalb auf alle möglichen zukünftigen Veränderungen bestens vorbereitet.

E-Mobilität in Berlin zum Erfolg führen

Das müssen wir auch sein, denn die zuverlässige Versorgung von Haushalten, Unternehmen und der öffentlichen Verwaltung ist beim Stromnetzbetrieb unsere oberste Priorität. Unserer Pflicht, zukünftigen Belastungen des Stromnetzes frühzeitig zu begegnen, kommen wir deshalb selbstverständlich nach. Denn die Mobilitätswende darf nicht auf Sicht gefahren werden. Wir stimmen uns also auch frühzeitig mit allen Partnern und Beteiligten ab und entwickeln gemeinsam Konzepte, um E-Mobilität in Berlin zum endgültigen Erfolg zu führen.

In einer von mehreren Studien haben wir untersuchen lassen, wie sich der zu erwartende Ausbau der Elektromobilität auf das Stromnetz auswirken wird. Dazu wurden drei Szenarien für die künftige Struktur des Verkehrs in Berlin entwickelt.

Auch der Verkehr sollte sich verändern

Der Ausbaubedarf wäre dann am höchsten, wenn der innerstädtische Verkehr elektrifiziert wird, wenn sich die Zahl der Fahrzeuge und ihre Nutzungsfrequenz nicht verändern. Bei einer umweltbewussten Mobilität mit den Schwerpunkten ÖPNV, Fahrrad- und Fußverkehr wäre der Ausbaubedarf weniger groß. Das gilt auch für eine Umstellung auf Mobilität als Service: Bei diesem Modell wären in Zukunft vor allem autonome Sammeltaxis in der Stadt unterwegs. Das Stromnetz müsste dafür weniger stark und auch weniger kostenintensiv ausgebaut werden.

Mobilitätswende steuern

Ein weiteres Kernergebnis der Studie lautet: Eine ungesteuerte Mobilitätswende könnte Verzögerungen und Fehlinvestitionen bedeuten. Stattdessen bedarf es genauer technischer und stadtplanerischer Vorgaben. Dazu sprechen wir permanent mit allen Entscheidungsträgern in Politik, Verwaltung, bei den anderen Infrastrukturbetreibern und bei der BVG.

Smart City mit smarter Mobilität

Mit unserem Anschluss-Engagement leisten wir auch einen wichtigen Beitrag, um das Stromnetz smarter zu machen. Und ein intelligentes Stromnetz ist extrem wichtig dafür, dass aus Berlin nach und nach eine echte Smart City wird. Davon profitieren das Klima, die regionale Umwelt, die Berliner Unternehmen und auch die Bewohner*innen unserer Stadt.