Unser Service

Kundenanfragen 030 49202 0294

Montag - Freitag, 8 - 17 Uhr

Modernisierung Umspannwerk Richardstraße

Wir investieren in Ihrem Kiez in die Zukunft – und somit in den Erhalt und Ausbau eines sicheren Stromnetzes.

Gebäudeansicht Umspannwerk Richardstraße

geplanter ergänzender Neubau im Scheunenstil

Immer mehr Ladestationen für Elektromobile, Photovoltaik-Anlagen auf Dächern oder Balkonen prägen Berlins Stadtbild. Und in Zukunft soll Berlins Stromnetz auch einen Teil der Wärmebereitstellung übernehmen. Damit unser Stromnetz für all diese Aufgaben sicher aufgestellt ist, erneuern und erweitern wir das Umspannwerk Richardstraße.

Doch bei all dem Neuen verlieren wir das Bestehende nicht aus dem Blick. Wir erweitern unser Umspannwerk unter Berücksichtigung der vorhandenen Architektur. Die neuen Gebäude passen sich dem Stil der vorhandenen Bauernhäuser an und werden im Scheunenstil errichtet.
Der Entwurf ist mit der unteren Denkmalschutzbehörde abgestimmt.

Als Bauvorbereitende Maßnahme werden auf dem Baugrundstück Baumfällungen notwendig. Für die Baumfällungen liegt eine Ausnahmegenehmigung des Straßen- und Grünflächenamtes Neukölln vor. Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen in Form von Ausgleichszahlungen werden vorgenommen.

Informationen zum geplanten Baugeschehen

  • Baumfällungen zwischen dem 21. und 28. Februar 2024.  
  • Zwischen dem 2. Quartal 2024 und Sommer 2025 werden Leerrohre verlegt und punktuell Gruben errichtet. Die Gruben werden für eine spätere Stromkabeleinführung sowie als Verbindungspunkte benötigt.
  • Ab dem 2. Quartal 2025 werden alte Kabel durch neue ersetzt.
  • Anfang 2026 beginnen die Tiefbauarbeiten und der Bau des Umspannwerks-Erweiterungsbaus. Ende 2027 soll der Neubau abgeschlossen sein.
  • Anfang 2028 bis zum 3. Quartal 2029 werden die neuen elektrotechnischen Anlagen angeliefert und eingebaut.
  • Ab dem 4. Quartal 2028 und im gesanten Jahr 2030 finden noch einmal Kabellegungen statt. Das Stromnetz wird erweitert.
  • Arbeitsbeginn auf der Baustelle ist zwischen 06:00 und 07:00 Uhr. Die Arbeitszeit endet spätestens 18:00 Uhr.
  • Zugänge zu den privaten Grundstücken bleiben bestehen jedoch wird es Einschränkungen im öffentlichen Straßenland geben.
  • Rettungswege bleiben jederzeit bestehen.
  • Geplante Stromunterbrechungen wird es nicht geben.

Straßensperrungen

Durch unsere Kabellegungen sind folgende Wege nicht begeh- und/oder befahrbar: 

Jan-Hus-Weg

Der Weg wird vom Frühjahr 2024 bis Herbst 2025 für Fußgänger gesperrt sein. 

Gerlachsheimer Weg

Der Weg wird vom Frühjahr 2024 bis Ende 2025 gesperrt sein.

Wörnitzweg

Der Weg wird ab dem Frühjahr 2025 gesperrt sein. 

Wilhelm-Busch-Straße

Die Straße wird vom Frühjahr 2024 bis Herbst 2025 gesperrt sein.

Roseggerstraße

Die Straße wird vom Frühjahr 2024 bis Ende 2025 gesperrt sein.

Donaustraße

Die Straße wir ab dem Frühjahr 2025 bis Ende 2025 gesperrt sein.

Informationsmaterial

Unser Informationsmaterial stellen wir Ihnen in deutsch, arabisch und türkisch zur Verfügung.

Für Fragen oder Anregungen zum Projekt, nutzen Sie bitte die Kontaktmöglichkeiten. Die Beantwortung erfolgt ausschließlich in Deutsch.

Flyer "Modernisierung des Stromnetzes in der Richardstraße"

Broşür "Richardstrasse'de elektrik şebekesinin modernizasyonu"
(in arabischer Sprache)

نشرة إعلانية "تحديث شبكة الكهرباء في ريتشاردشتراسه"

(in arabischer Sprache)

Kontakt

Yvonne Post
Referentin Bürger*innendialog

T 030 49202 0294
(Kundenkontakt, Mo-Fr, 8-17 Uhr)

buerger-innendialog@stromnetz-berlin.de